Baumfällung und Obstbaumschnitt vom Profi

Die Berufsgenossenschaft warnt:
Spezialbaumfällungen sind gefährlich!

Baumpflege und Baumschnitt, vor allem jedoch die Baumfällung zu groß gewachsener Laub- und Nadelbäume, sollten Haus- und Grundstücksbesitzer in Kassel und im Werra-Meißner-Kreis einem Baumpflege-Profi wie Johannes Böttcher (Foto) aus Hessisch Lichtenau anvertrauen.  Das schützt nicht nur das eigene Eigentum vor den sich häufenden Sturmschäden, sondern auch das der Mieter und Nachbarn.  Zudem hat man mit einem selbständigen Baumpflege-Profi auch jenseits von Problemfällungen immer einen Fachmann für Baumerhalt, Kronensicherung, Baum-, Obstbaum- und  Gehölzschnitt zur Seite.

Baumfällungen sind gefährlich!
Forstarbeiten gehören, das wird vielfach vergessen, nach wie vor zu den riskantesten Arbeiten überhaupt. Kann ein Baum nicht an einem Stück gefällt werden, weil sich z.B. Gebäude in der Nähe befinden, so kommt nur eine Spezialfällung in Betracht – und die wird ein risikobewusster Eigentümer aus eigenem Interesse immer einen berufserfahrenen Profi anvertrauen.  Denn von allen, die Spezialbaumfällungen durchführen, fordert die Berufsgenossenschaft neben speziellen Seilklettertechniken auch mehrere Zusatzfortbildungen. Die spezielle Seilklettertechnik der Baumpfleger dient dabei nicht nur dem Eigenschutz, sondern ermöglicht es, nahezu jede Stelle in einem Baum zu erreichen. So können auch überragende  Äste und Baumkronen ohne Schäden am Gebäude kontrolliert abgelassen werden. Je nach Situation und schwere der Last kommen neben der Seilklettertechnik auch Rigging-Geräte, Arbeitsbühnen oder auch schon mal ein Mobilkran zum Einsatz.

Baumpflege ist zuerst Baumschutz!
„Zu einer professionellen Baumpflege“, erklärt Johannes Böttcher,  „gehören sämtliche Schnittmaßnahmen, die an einem Baum durchgeführt werden, sei es aus Sicherheitsgründen, aus ästhetischen Gründen oder um den Baum in seiner natürlichen Entwicklung zu fördern. Dazu kommen Maßnahmen wie das Sichern von bruchgefährdeten Ästen durch Seile (Kronensicherung) oder Wurzelvorhänge, um Bäume bei Baumaßnahmen zu schützen. Zudem gilt es bei allen Maßnahmen das Naturschutzgesetz, das Vogelschutzgesetz und ggfs. die kommunale Baumschutzsatzung zu beachten.“

Fachgerechte Entsorgung von Schnittgut
Die Entsorgung von Ästen und Schnittgut ist vielerorts problematisch. Daher übernimmt ein Profi-Betrieb wie Baumpflege Böttcher auch das Häckseln von Ästen, Baum- und Heckenresten sowie – wenn das Häckselgut nicht auf dem Grundstück verbleiben soll, auf  Wunsch auch die fachgerechte Entsorgung.

Kontakt:
Baumpflege Johannes Böttcher
Tel. 05602-9130396
Hessisch Lichtenau
www.baumpflege-boettcher.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar